Willkommen bei Atzeni Race

Wir wünschen allen unseren Kunden und Geschäftspartnern fröhliche Weihnachten und ein erfolgreiches Jahr 2017! Zum Jahresende 2016 bedanken wir uns herzlich für die gute Zusammenarbeit und das entgegengebrachte Vertrauen. Wir wünschen Ihnen und Ihrer Familie von ganzem Herzen ein ruhiges und besinnliches Weihnachtsfest und alles Gute für 2017.


Kristin Atzeni & Giuseppe Atzeni
Kristin Atzeni & Giuseppe Atzeni

Kundennähe wird bei uns gross geschrieben. Unsere Hauptspezialität ist es auf Kundenwünsche so einzugehen, dass jeder Einzelne sein individuelles Fahrrad bekommt, wenn es sein muss auch andere Marken! Wir erledigen neben dem Verkauf von Neuvelos auch Servicearbeiten und Reparaturen sämtlicher Marken. Perfekte Montage und exaktes Arbeiten sind dabei für unser Team selbstverständlich. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

AKTUELL

Sexy Cycling Calendar Swiss 2017

...Es ist bereits die vierte Ausgabe, die Initiantin Kristin Atzeni lanciert. Die Aufnahmen mit ihr sowie den Hobbyfahrerinnen entstanden alle in der Schweiz. Verantwortlich dafür war der deutsche Sportfotograf Daniel Geiger. Die Ausgabe 2017 kann bereits vorbestellt werden. HIER gibt es den Kalender für 29.90 Franken.


NEWS

NEW! *** BAHRAIN MERIDA team-bike models SCULTURA, REACTO & WARP TT ***

Wer den neusten Merida Reacto CF5 Team Bahrain oder den coolen Merida Scultura CF4 Team Bahrain Rahmen noch vor dem Weihnachtsbaum will, der kann bis zum 07.12.2016 bei uns bestellen!!! Rahmen Reacto 3470,-CHF / Rahmen Scultura 2970,-CHF!! Normales Lieferdatum wäre eigentlich Mai 2017! Bei Interesse bitte Mail an: info@atzeni-race.ch

 


Der beste Grund für Scheibenbremsen am Rennrad? Scheibenbremsen!

Ungeachtet aller aus jeglicher Perspektive zu diskutierenden Aspekte hinsichtlich etwa Optik, Gewicht oder ähnlichen teils eher subjektiv relevanten Wertungspunkten, steht eine physikalische Tatsache unverrückbar fest: Scheibenbremsen sind ihren etablierten Felgen-Pendants unter gewissen Umständen mess- und spürbar überlegen. Ein Umstand, der so manchem Roadbiker am Ende deutlich mehr nutzen mag als einige gesparte Gramm. Und weil wir bei MERIDA zu 100 Prozent davon überzeugt sind, dass Disc-Brakes in Zukunft eine wichtige Rolle an Rennrädern spielen werden, präsentieren wir für 2017 Disc-Varianten auf allen Niveaus: dem von unseren Straßenprofis eingesetzten Carbon-Level CF4, der geometrisch „entschärften“ Carbon-Ausführung CF2 sowie der Alu-Variante LITE. Während die CF4-Modelle ausgesprochen sportlich konzipiert sind und mit einer entsprechend gestreckten Sitz­position daherkommen, zeichnen sich CF2 und LITE durch eine aufrechtere Haltung aus. Dennoch sind sämtliche Modellvarianten „UCI approved“, sprich: explizit für den Renn­einsatz freigegeben und demnach reinrassige Sportler. Technische Highlights wie 12-Millimeter-Steckachsen, „Flatmount“-Bremsaufnahmen inklusive der MERIDA „DISC COOLER“-Technologie oder bis ins letzte Detail konsequent innenverlegte Züge und Leitungen (mechanisch wie elek­trisch) unterstreichen in allen Modellvarianten den klaren Anspruch des SCULTURA DISC, weit mehr sein zu wollen als „nur“ der Scheibenbrems-Ableger eines der weltweit fortschrittlichsten Rennräder. Vielmehr öffnet diese neue Generation von Roadbikes die Tür zu einem vollkommen neuen Erlebnis-Universum, durch die zuvor schon Mountainbiker und Cyclocross-Fans gegangen sind.

Testsieger 2017 ***Merida big.nine ***

Das neue Jahr hat noch nicht begonnen, da steht schon der erste Testsieg für 2017 ins Haus bei Merida! Das BIKE Magazin hat 11 aktuelle Race-Hardtails über die Testrennstrecke gejagt und unser Top-Modell der BIG.NINE-Familie deutlich zur Nummer 1 erklärt! Mit 221 von 250 möglichen Punkten verweist unsere Rakete das Scott Scale RC 900 ...SL (215,5 P.) sowie das Canyon Exceed CF SLX 8.9 PRO auf die Plätze 2 und 3. Bei uns erhältlich...

 


eONE-SIXTY: Das verspielte Enduro mit eingebautem Shuttle-Service

Enduro – bei Erwähnung dieser MTB-Spielart schwingen Begriffe wie „Tiefenmeter“, „Lift“, „Shuttle“ oder „Bikepark“ mit. Enduro-Piloten haben nichts gegen einen Uphill – aber sie beschweren sich ganz sicher auch nicht, wenn dieser ihnen erspart bleibt. Denn Enduro-Bikes sind in erster Linie eins: verspielte Spaß-Garanten mit einer bergablastigen Performanceund kraftvollen Reserven. Irgendwie schlau von unseren Ingenieuren, neben dem für 2017 brandneuen ONE-SIXTY gleich noch eine Version mit direkt eingebautem Shuttle zu entwickeln: das eONE-SIXTY! Im Gegensatz zum nicht angetriebenen Enduro-Fully setzt die dennoch xx Kilo leichte 160/160-Millimeter-e Version auf Alu als Rahmenmaterial, bringt dabei aber weiterhin topmoderne Technologien wie komplett innenverlegte Züge inklusive unseres cleveren „Smart Entry“-Zugangs mit. Dank 650B+-Bereifung, „Boost“-Standard und Shimanos E8000-Version des STePS-Antriebs sowie vor allem der betont agilen und verspielten Geometrie (Reach in RH M: 440 mm) steht diese angetriebene Variante unseres Enduro-Fullys dem Fun-Faktor des ONE-SIXTY in nichts nach – und erübrigt die übliche Frage: Raufkurbeln oder doch lieber gleich das Shuttle bestellen ...?